Hotel Bernerhof in Gstaad: Der kuhlste Ort der Welt

Natürlich können alle schreiben, dass ihr Ort der kuhlste ist. Aber nur Gstaad ist es auch wirklich. 

Es fängt damit an, dass in und um Gstaad nicht nur 7000 Menschen leben, sondern auch 7000 kuhle Kühe. Im Frühling und im Herbst flanieren sie ab und wann kuhl durch das scheinbar mondäne Gstaad. Sie sind so eigensinnig wie die Bergler aus dem Saanenland. Und so echt wie sie.

Die Menschen hier sind nicht Konzept. Sie sind unverwechselbar, sie sind ganz bei sich. Sie machen diese offene Talschaft an der Grenze zum charmanten Welschland authentisch und nonchalant.

Und hier, mitten im verkehrsfreien Dorfzentrum, geniessen die Gäste das Wander- Gourmethotel Bernerhof mit seinen vier Restaurants. Das Ambiente ist so unkompliziert wie wir selber. Damit Sie genau das erleben, was Ihnen zu Hause alle gewünscht haben: Kuhle Ferien.

Wir freuen uns auf Sie!

Worauf haben Sie Lust? Lassen Sie sich von den Bernerhof-Themen inspirieren:

  • #AlpZüneweid
  • #Aktuell
  • #Weekend
  • #Pauschalen
  • #Winter
  • #Frühling
  • #Sommer
  • #Herbst
  • #Musik & Menuhin
  • #Saveurs
  • #Gourmetgenuss
  • #Biking
  • #Running
  • #Wandern

SCHÖNRIED - HORNBERG - GSTAAD

Bei der Station Schönried spazieren Sie kurz den Geleisen entlang Richtung Gstaad. Bei der Barriere biegen Sie links ab. Bei der Strassenverzweigung nach ca. 50 m biegen Sie wieder links ab. Sie wandern neben der Sesselbahnstation vorbei und begeben sich leicht aufwärts auf einen flachen Boden. In der weiten Linkskurve des Strässchens zweigen Sie rechts ab. Der Weg führt Sie nun in Richtung Waldrand. Auf Ihrem Aufstieg zum Horneggli auf diesem Wanderweg kreuzen Sie mehrmals die Sesselbahn. Am Waldrand gelangen Sie nach oben. Beim Wegweiser Kübeli (1315m), überqueren Sie den Wanderweg Saanenmöser-Schlittmoos-Gstaad. Biegen Sie rechts ab und wandern Sie kurz rechts hinauf. Sie wandern entlang des Baches. Der Weg führt Sie durch einen alten Hohlweg im Schatten von Fichten auf die Weiden von Wittere. In der Falllinie folgen Sie dem Weg aufwärts und bei der Verzweigung im oberen Teil der Weide biegen Sie rechts ab. Bis zur Alp Haldis Bärgli  (1535m) führt Sie der Weg durch kurze Waldpartien und Weideland. 99m höher liegt die Sennhütte Horneggli. Auf Haldis Bärgli wählen Sie den Weg nach links. Hier geht es nun rechts haltend weiter. Der Fahrweg führt Sie in weitem Bogen nach Westen zur Bergstation der Sesselbahn Schönried – Horneggli.

Bei der Station gelangen Sie links und am Osthang der Hornfluh zu den Berggasthäusern am Hornberg. (Der kürzere Weg führt Sie rechts um die Hornfluh). Im Osten sind Albristhorn, Doldenhorn, Altels und Wildstrubel zu sehen; es folgen die Berge des Saanenlandes mit dem Giferspitz jenseits des Turbachtales und die Diableretsgruppe. Noch umfassender ist die Sicht von der nahen Hornfluh, die Sie über die Weide rechts in 30 Minuten erreichen. Am Hornberg (Uf de Chessle) zweigen Sie rechts ab. Die Alpstrasse verläuft zuerst flach, später leicht abwärts.  Geniessen Sie den prächtigen Ausblick über das Saanenland und das Pays d’Enhaut. In weiten Kehren folgen Sie dem Weg  über die Alp Gfell hinunter. Bald nach den Alphütten werden die Kehren enger. Von Obere Stutz (1547m), wandern Sie links abwärts. Der unterschiedlich breite Weg führt Sie immer weiter ins Tal, über Weiden oder durch kürzere und längere Waldpartien. Kurz nach dem Wegweiser Bortvorschess (1200m), biegen Sie  bei der Abzweigung rechts ab und spazieren dem Waldrand entlang. Dann biegen Sie links ab und wandern über eine Wegkreuzung. Der Weg führt Sie auf  eine Geländerippe über der Chäle.

ECKDATEN

Speziell geeignet für:
Familien

Ausgangspunkt:
Bahnhof Schönried

Highlights:
Flanieren Sie in der Gstaader Promenade und begeben Sie sich auf Einkaufsbummel.
Bergweg. 580 m Aufstieg, 750 m abwärts nach Gstaad – eine unschwierige Bergwanderung mit sehr schönen Ausblicken. Nur zu Beginn und am Schluss je einige hundert Meter Hartbelag.

RouteHöheHinwegRückweg
Schönried1230m3h 45min
Horneggli1770m1h 40min2h 30min
Hornberg (uf de Chessle)1811m2h2h 10min
Gfell1687m2h 20min1h 40min
Gstaad1050m3h 30min


Wanderkarte:
Zweisimmen 1:25'000; Saanenland Simmental 1:50'000

Ausrüstung:
Normale Wanderausrüstung, Sonnenschutz