Hotel Bernerhof in Gstaad: Der kuhlste Ort der Welt

Natürlich können alle schreiben, dass ihr Ort der kuhlste ist. Aber nur Gstaad ist es auch wirklich. 

Es fängt damit an, dass in und um Gstaad nicht nur 7000 Menschen leben, sondern auch 7000 kuhle Kühe. Im Frühling und im Herbst flanieren sie ab und wann kuhl durch das scheinbar mondäne Gstaad. Sie sind so eigensinnig wie die Bergler aus dem Saanenland. Und so echt wie sie.

Die Menschen hier sind nicht Konzept. Sie sind unverwechselbar, sie sind ganz bei sich. Sie machen diese offene Talschaft an der Grenze zum charmanten Welschland authentisch und nonchalant.

Und hier, mitten im verkehrsfreien Dorfzentrum, geniessen die Gäste das Wander- Gourmethotel Bernerhof mit seinen vier Restaurants. Das Ambiente ist so unkompliziert wie wir selber. Damit Sie genau das erleben, was Ihnen zu Hause alle gewünscht haben: Kuhle Ferien.

Wir freuen uns auf Sie!

Worauf haben Sie Lust? Lassen Sie sich von den Bernerhof-Themen inspirieren:

  • #AlpZüneweid
  • #Aktuell
  • #Weekend
  • #Pauschalen
  • #Winter
  • #Frühling
  • #Sommer
  • #Herbst
  • #Musik & Menuhin
  • #Saveurs
  • #Gourmetgenuss
  • #Biking
  • #Running
  • #Wandern

CABANE (GEMSKOPF) - OLDEN - OLDENEGG - REUSCH

Mit der Luftseilbahn ab Col du Pillon (Postautohaltestelle) fährt man bequem zur Bergstation “Cabane des Diablerets” (Gemskopf 2525m). Die anschliessende Wanderung (Bergweg) - den Martisberg hinunter - gibt Gelegenheit, Murmeltiere inmitten einer reichen Alpenflora zu betrachten. Bei der Oldenegg (1920m) angelangt, führt ein bestens ausgebauter Wanderweg rund um den Oldenkessel (2003m), wo sich dem Wanderer ein romantischer Anblick bietet:  Wasserfälle und gigantische Bergzacken. Wieder bei der Oldenegg angelangt, vertraut man sich für die Talfahrt erneut der Luftseilbahn an. Wer sich mehr zutraut, nimmt den Bergweg nach Reusch in Angriff (1 Std.20 Min.).

ECKDATEN

Speziell geeignet für:
Sportliche

Ausgangspunkt:
Talstation Glacier 3000

Highlights:
Bergweg. Die reiche Flora und die Murmeltierkolonien wurden unter Naturschutz gestellt. Wunderschöne Wanderung in der felsigen und mit der Luftseilbahn erschlossenen Bergwelt der Diableretsgruppe.

RouteHöheHinwegRückweg
Col du Pillon1546m1h 30min3h 55min
Cabane2525m2h 50min1h 50min
Oldenegg1919m
Reusch1343m
kleiner Rundwegzusätzlich 40min
groser Rundwegzusätzlich 1h 40min


Wanderkarte:
Saanenland Simmental 1:50'000

Restaurants:
Die Bauern von der Oldenalp und das Bahnpersonal auf der Oldenegg verkaufen verschiedene Durstlöscher und Kleinigkeiten, da die Restaurants im Sommer geschlossen sind.

Ausrüstung:
Bergwanderausrüstung, Sonnenschutz

öffentliche Verkehrsmittel:
Busverbindung ab Bahnhof Gstaad